Adventszauber in der ev. Kita Arche Noah

Unter dem Motto „Adventszauber“ haben am 08.12.23 alle kleinen und großen Arche Noah Bewohner ihre Familien sowie Großeltern in die ev. Martinskirche zu einem adventlichen Mitmachkonzert eingeladen. In der festlich geschmückten Kirche, wartete auf die Besucher ein von den Kindern zusammengestelltes buntes Adventsprogramm. 
Um alle Kinder in die Vorbereitungen und Durchführung des Adventszaubers miteinzubeziehen, wurden Projektgruppen gebildet, die sich regelmäßig am Vormittag trafen. Jedes Kind durfte entscheiden, in welcher Projektgruppe es mitwirken möchte. So waren in den Tagen vor unserem Adventszauber viele kleine und große Adventswichtel in der Kita damit beschäftigt zu basteln, Plätzchen zu backen, Lieder und Tänze einzustudieren u.v.m. Es herrschte emsiges Treiben und den Kindern war die Vorfreude auf ihr Fest deutlich anzumerken. 
Am 08.12.23 war es dann endlich soweit und eine große Besucherschar versammelte sich in der evangelischen Martinskirche, welche die Kirchengemeinde dankenswerter Weise der Kita für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte. Treffender hätte das Motto „Adventszauber“ nicht gewählt werden können, denn was die Kinder in der darauffolgenden Stunde ihren Familien boten, verzauberte wirklich alle großen und kleinen Besucher. Begleitet von Klavier- und Klarinettenklängen zogen die Kinder mit bunten Lichtern zu dem Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ in die Kirche ein. Darauf folgte ein bunt zusammengetragenes Programm. Die Besucher staunten nicht schlecht, was die Kinder alles im Vorfeld einstudiert, geprobt und vorbereitet hatten. Die Palette reichte von adventlichen Liedern und Wintertänzen, bis hin zu Instrumentalmusik und Trommelpercussion. Mal leise, mal etwas lauter, mal sanft mal etwas rockig war für jeden Zuhörer und jede Zuhörerin etwas dabei. So verzauberten die jüngsten Arche Noah Kinder die Gäste mit zwei Tänzen, bei denen es in der Kirche sogar zu schneien begann. Das lockte viele kleine Rentiere an, die munter zu „Jingle Bells“ tanzten. Natürlich darf bei einer Adventsfeier ein Lied nicht fehlen, dass inzwischen Kultstatus erworben hat. So verzauberten die Kinder mit der anmutig vorgetragenen „Weihnachtsbäckerei“ die vielen Besucher*innen. Diese staunten nicht schlecht, als sie während dem Lied von unseren Meisterweihnachtsbäckern selbstgebackene Plätzchen erhielten. Majestätisch erklang das Horn von der Empore und staunend lauschten die Kinder den Klängen „Fröhliche Weihnacht überall“. Als dann von Geige und Piano das traditionelle Weihnachtslied „Oh Tannenbaum“ erklang, leuchteten viele Kinderaugen als dabei der im Vorfeld gemeinsam mit dem Kinderrat eingekaufte Weihnachtsbaum in die Kirche gezogen wurde. Mit viel Freude schmückten die Kinder ihren Weihnachtsbaum mit dem Schmuck, den sie zuvor in der Weihnachtswerkstatt angefertigt hatten. 
Mit „Feliz Navidad“ und einer Trommel-Performance wünschten die Kinder allen Familien eine besinnliche Adventszeit sowie ein frohes Weihnachtsfest. Zum Abschluss breitete sich eine stille und festliche Stimmung in der Kirche aus, als die Kinder begleitet von sanften Geigen- und Klavierklängen zu dem Abendsegen von Humperndinck aus der Oper „Hänsel und Gretel“ mit bunten Lichtern durch die Kirche zogen. Dabei wurde das ein oder andere Taschentuch gezückt, um die Tränen vor Rührung abzuwischen. Im Anschluss trafen sich alle Besucher*innen auf dem festlich geschmückten Vorplatz der Kita, wo der Förderverein und das Team der Kita zu einem adventlichen Umtrunk eingeladen hatten. 
Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle an unsere Pfarrerin Frau Van den Ameele für den geistlichen Impuls, unserem Kantor Herrn Thrun sowie den drei Schülern Mats, Moritz und Bent vom Landesmusikgymnasium in Montabaur, die mit ihren Instrumenten Geige, Klarinette und Horn, den Adventszauber musikalisch begleitet und verschönert haben.

Kinderrat on Tour

Im Rahmen der Vorbereitungen für unseren „Adventszauber“, sind die Kinder aus unserem Kinderrat am 07.12.23 losgezogen, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Hier nun ihre Schilderungen zu diesem Ausflug: 

 

„Heute haben wir einen Tannenbaum gekauft. Mit dem Bollerwagen sind wir zum Weihnachtsbaumverkauf an der Skaterbahn gegangen. Dort haben wir einen Weihnachtsbaum ausgesucht. Mit dem Bollerwagen haben wir unseren Baum in die Kita gebracht. Das ging leicht zu ziehen. In der Kita haben wir den Baum in den Weihnachtsbaumständer gesteckt.“ 

 

Dieser Weihnachtsbaum schmückt nun seit unserem Adventszauber in der evangelischen Martinskirche unseren Flur. In der Weihnachtswerkstatt wurde eifrig Weihnachtsbaumschmuck dafür gebastelt. 

Bedanken möchten wir uns bei der Baumschule Martin Osterode aus Lipporn,
die uns sehr freundlich in Empfang genommen und uns preislich entgegengekommen sind. 
Es war ein toller Ausflug und das gemeinsame Weihnachtsbaumkaufen mit dem Kinderrat wollen wir auch im nächsten Jahr wiederholen.

Die Vorschulkinder besuchen die Stadtbücherei Bad Ems

Am 12.12.2023 haben wir mit unseren Vorschulkindern, auch die „Regenbogengruppe“ genannt, die Stadtbücherei in Bad Ems besucht.
Hier wurden wir herzlich von Fr. Stindt, der Leiterin der Stadtbücherei, begrüßt.
Für die meisten Regenbogenkinder war dies der erste Besuch einer echten Bücherei! Und sie staunten doch sehr, als sie erfuhren, dass man außer Büchern auch Tonie-Figuren, Videofilme und Hörspiele auf CD ausleihen kann!
Fr. Stindt nahm sich viel Zeit für uns und hat den Kindern zwei lustige Bilderbücher sehr lebendig vorgelesen. Die Kinder wurden immer miteinbezogen; sie konnte Fragen stellen, wurden zum Nachdenken angeregt und stellten Vermutungen auf, wie die Geschichte zu Ende gehen könnte.
Zeit zum Stöbern hatten die Kinder ebenfalls und sie durchforsteten die Bestände der Bücherei! Am Ende haben alle Regenbogenkinder mindestens ein Buch gefunden, das sie mit ihren Eltern ausleihen möchten! Gut, dass Fr. Stintd Büchereiausweise verteilte, damit alle Kinder mit ihren Eltern die gewünschten Bücher ausleihen können. Auch ein Lesezeichen bekam jedes Kind geschenkt!
Wir bedanken uns für diesen schönen und kurzweiligen Besuch und kommen sehr gerne noch einmal wieder!

Wenn wir mit Laternen laufen...

Am 09.11.2023 war es wieder soweit und die evangelische Kita Arche Noah in Bad Ems hat ihre Familien, Freunde und die Nachbarschaft zu ihrem traditionellen St. Martinsumzug eingeladen. Viele kleine und große Arche Noah Mitglieder trafen sich dafür um 17:00 Uhr in der Martinskirche zu einer kleinen Andacht, die Pfarrer Steller für uns vorbereitet hatte. Diese wurde festlich umrahmt von dem Posaunenchor der Kirchengemeinde. Mit viel Anmut führten die Vorschulkinder die St. Martinsgeschichte auf und die Besucher lauschten beim St. Martinslied den wunderschönen Kinderstimmen. Besonders stimmungsvoll wurde es als alle Kinder im Altarraum ihre selbstgebastelten Laternen präsentierten, während das Licht in der Kirche ausgeschaltet wurde und alle gemeinsam das Lied sangen „Wenn man Himmel Sterne funkeln“. Bei diesem schönen Lichtermeer, funkelten auch viele staunende Kinderaugen in der Kirche. Dann war es endlich soweit und vor der Kirche wartete auf uns schon St. Martin auf seinem Pferd, der Spielmannszug aus Dausenau sowie die Feuerwehr aus Bad Ems. Auch in diesem Jahr führte uns der Weg zum Georg Vömelhaus, wo wir freudig erwartet wurden. Gemeinsam mit den Bewohner*innen sangen wir die altbekannten Lieder „St. Martin“ und „Ich geh mit meiner Laterne“. Anschließend überreichten einige Kinder die in unserer Kreativwerkstatt angefertigten Laternen an die Bewohner*innen des Vömelhauses. Dann zogen wir weiter durch die umliegenden Straßen, begleitet von den musikalischen Klängen des Spielmannszuges bis zum Vorplatz unserer Kita. Hier loderte schon das Martinsfeuer und ein köstlicher Duft von Glühwein, Punsch, Wurst und Suppe empfang die Besucher. Gemeinsam sangen alle am Feuer noch ein Laternenlied, bevor der Abend in anregenden Gesprächen und geselligem Beisammensein endete. 
Müde, aber glücklich und erfüllt endete dieser Abend für die Kinder und Familien. Ein dickes Dankeschön auch an unseren Posaunenchor, für die musikalische Gestaltung der Andacht in der Kirche sowie allen Ehrenämtler*innen für die Unterstützung an diesem Abend. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

"Rausschmiss" der Vorschulkinder

Am 14.07.2023 war es wieder soweit und bei hochsommerlichen Temperaturen 
verabschiedeten wir uns von unseren 24 Vorschulkindern. Dazu versammelten sich 
alle Vorschulkinder mit ihren Familien auf dem Vorplatz der Kita. Ein bunt 
geschmückter Platz mit Schatten spendenden Pavillons, die der Kita 
dankenswerterweise die Familie Häcker zur Verfügung gestellt hatte, erwartete die 
Festgesellschaft. Der Nachmittag begann mit einer kleinen Andacht, bei der jedes 
Vorschulkind von unserer Pfarrerin, Frau Van den Ameele, mit einem bunt 
geschmückten Reifen „golden eingehüllt“ und gesegnet wurde. Während gemeinsam das Lied „Möge der Segen Gottes mit Dir sein“ gesungen wurde, ließen die Vorschulkinder bunte Ballons in den Himmel hinaufsteigen. Im Anschluss an die 
Andacht erfolgte dann mit Unterstützung der Handpuppe „Noah“ ein Jahresrückblick für die Vorschulkinder. Außerdem erhielt jedes Vorschulkind ein selbstgestaltetes Lesezeichen mit einer persönlichen Widmung. Dann war es endlich soweit und der Zeitpunkt des „Rausschmisses“, auf den die Vorschulkinder fieberhaft warteten, war gekommen. Im hohen Bogen wurde unter lautem Jubel und Geklatsche der zahlreichen Gäste jedes Vorschulkind aus der Kita geschmissen. Während sich die Gäste bei Speis und Trank und guten Gesprächen auf dem Vorplatz vergnügten, wartete auf die Vorschulkinder noch ein besonderes Highlight. Frau Eck und Frau Diefenbach, welche in diesem Jahr die Vorschulgruppe betreuten, hatten Escape Rooms in den Räumlichkeiten der Kita vorbereitet. In drei Gruppen mussten die Kinder Rätsel und Aufgaben lösen, um Schlüssel und Zahlencodes zu sammeln, mit denen es ihnen am Ende gemeinsam möglich war die Schlösser der großen Schatztruhe zu öffnen. 
In dieser wartete auf jedes Kind ein selbstgenähtes „Sternenkissen“ passend zum 
Namen der Vorschulgruppe „Sternschnuppen“. Zum Abschluss gab es noch eine wundervolle Überraschung von Emili`s Mama, Frau Simon. Diese hatte nicht nur für die gesamte Festgesellschaft Muffins, Pizzaschnecken und Blätterteig Gebäck gebacken, sondern auch eine fantastische Arche Noah-Vorschultorte hergestellt, die darüber hinaus auch äußerst köstlich war. Von diesem überaus großen Engagement waren wir tief beeindruckt und sagen von Herzen Danke!!! Der „Rausschmiss“ der Vorschulkinder ist in unserer Arche eine 
liebgewonnene Tradition geworden, die jedes Jahr aufs Neue einen würdigen und 
schönen Abschluss für die Kinder zum Ende ihrer Kita-Zeit darstellt. Allen 
Vorschulkindern und Ihren Familien sagen wir auf diesem Wege noch einmal Auf 
Wiedersehen, alles Gute für den nun anstehenden neuen Lebensweg sowie Gottes 
Segen an jedem neuen Tag! Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit! 

Unser Imagefilm

der Kita Arche Noah

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Unser Imagefilm des Fördervereins Noahs Freunde

Werden auch Sie ein Mitglied unseres Fördervereins!!!
Die Beitrittserklärung finden Sie auf unserer Homepage bei der Kategorie "Förderverein"

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen